Qigong - Einzelarbeit

Qigong Therapie

Wir unterscheiden zwei Anwendungssysteme. Das erste und weitaus bekanntere System, das von vielen hunderttausenden von Menschen in und ausserhalb Chinas praktiziert wird, ist die „Selbst-Übe-Methode". Ein Lehrer oder eine Lehrerin vermittelt und zeigt die Übungen und der Lernende wiederholt den Ablauf.
Es gibt allgemeine Übungen, die für den Körper und die Gesundheit gut sind, wie z.B. die „Das gesundheitsschützende Qigong". Oder es kann spezielle Übungen geben für bestimmte Beschwerde- oder Schwächebereiche, z.B. „Lungen Qigong", oder Krankheitszustände, wie z.B. „Krebs Qigong". In allen Fällen ist die Methode, selbst zu üben. Die speziellen Übungen bei der Anwendung von Krankheitsgeschehen werden dann als medizinisches Qigong bezeichnet.

Das zweite medizinische Anwendungssystem von Qigong ist die Behandlung durch einen Qigong Arzt bzw. Qigong Therapeuten. Der Behandler wendet das konzentrierte Qi an, um eine Behandlung mit Berührung (z.B. Qigong Massage, Qigong Akupressur) oder ohne Berührung ( Wai Qi) auszuführen. Eingesetzt wird es zur Behandlung in überwiegend chronischen Krankheitsfällen, oder zur Stärkung bei Schwächezuständen (auch einzelner Organsysteme) oder einfach zur Balancierung der Qi-Zirkulation (z.B. bei emotionaler Dysbalance).
Wir nennen es Qigong Therapie oder therapeutisches Qigong.

Qigong-Einzelarbeit bietet sich auch an, wenn der individuelle Zeitplan die Teilnahme an einem fortlaufenden Kurs nicht zulässt. Es kann dann eine eigene Übungsform erarbeitet werden, welche in einem regelmäßigen Rhythmus vertieft und erweitert wird.

Dauer: ca 90 Minuten

Preis:  75,-- €