Medizinisches Qigong (Daoyin Yangsheng Gong)

Qigong

ist eine traditionelle chinesische Methode. Sie versucht in Bewegung und Stille, mit Atmung und Bewusstseins-führung, Körper und Geist gesund zu erhalten, Stress abzubauen und unser Herz zur Ruhe kommen zu lassen.
Qigong bedeutet so viel wie „Pflege der Lebensenergie“ oder „Energiearbeit“. Die über 5000 Jahre alten, traditionellen Körper- und Atemübungen dienen der Aktivierung und Stärkung des Qi.
 
Qi Gong zeichnet sich aus durch...
...eine tiefe Entspannung des Körpers und Beruhigung des Geistes
...ein erhebliche Steigerung der (Körper-) Bewußtheit
...eine Sensibilisierung für unsere innere Lebenskraft (Qi)
...die Steigerung von Vitalität, Lebensfreude und Belastbarkeit
...die Möglichkeit unsere Selbstheilungsfähigkeit zu erwecken
...sehr sanfte, achtsame Bewegungen im Sitzen, Stehen und Gehen
...Stilleübungen, einfache Meditationen, Regenerationsübungen
...die Förderung von Gelassenheit
...Stoffwechsel und Immunsystem zu verbessern
...uvm.

Qigong-Übungen beugen durch ihre lösende Wirkung Krankheiten vor oder setzen Heilungsprozesse in Gang bzw. beschleunigen sie. Vor diesem Hintergrund leuchtet der tiefe Sinn von „Qigong" - „Sein Qi nutzen" - ein. Qigong hat das Potential, das Leben zu verändern. Qigong ist unsere aktive Möglichkeit selbst unsere Gesundheit zu beeinflussen und uns unseres Selbst bewusst zu werden. Es eignet sich hervorragend zur Gesunderhaltung und als spiritueller Lebensweg.

Folgende Formen werden in den Kursen im YogaGarten unterrichtet:

  • Die 18 Übungen der Harmonie
  • Die vier Regulationsmethoden
  • Das Gesundheitsschützende Qigong
  • 49 Leitbahnen Qigong
  • Das Licht des Ursprungs
  • Die 12 daoistischen Übungen
  • Guigen Gong
  • Qigong und Meditation